Uhren-Lexikon


Uhrglas:

Uhrglas aus Kunststoff - ein leicht kratzbares, aber flexibles Glas

Mineraluhrglas - ist kratzfester; mit gehärteter Oberfläche

Uhrglas aus Hardlex Glas - verwendet nur die Firma Seiko. Es ist ein hochwertigeres Mineralglas.

Saphiruhrglas - Glas mit höchster Härte, das verwendet wird. Beim üblichen Tragen ist es kratzfest. Das Saphiruhrglas ist künstlich hergestellter Saphir, also eine durchsichtige Varietät des Korunds, mit Härte 9. Es kann aber gekratzt werden, wenn Sie mit einem genug harten Gegenstand in die richtige Richtung kratzen.

Uhrglas mit Antireflex-Beschichtung - ist gegen Widerschein behandelt und gut lesbar auch beim starken Licht.

Sphärisches Glas - die Krümmung des Glases ist in allen Punkten gleich


Uhrwerke (Versorgung):

Mit Batterie - das meist verwendete Uhrwerk (Quartz Uhrwerke). Ein Elektromotor überträgt den Takt auf das Zeigerwerk. Die Energie liefert eine Batterie. Die Betriebsdauer der Batterie ist am häufigsten 2 bis 3 Jahre. Die erlaubte Toleranz bei diesen Uhren ist 15 Sekunden Abweichung pro Monat.

Mechanisches Uhrwerk - Die Uhr funktioniert batteriefrei und sie muss täglich mittels der Krone aufgezogen werden.

Das Automatik-Uhrwerk - Die Automatik-Uhr wird durch die Handbewegungen des Uhrenträgers automatisch aufgezogen. Die Drehbewegungen des Rotors werden über eine Mechanik zum Aufziehen der Zugfeder benutzt. Die Laufzeit der Uhr ist gewöhnlich ein bis zwei Tage. Es kann zu Zeitabweichungen von 25 Sekunden täglich kommen!

Die Kinetik - Für das Aufladen des Kondensators sorgt die Bewegungsenergie. Ein Rotor treibt eine Art Dynamo an. Durch die Bewegung der Uhr wird elektrischer Strom erzeugt, der den Kondensator auflädt. Die Laufzeit ist 6 Monate bis 4 Jahre (abhängig von der Art des Uhrwerks).

Die Solaruhr - Statt einer Batterie wird hier ein aufladbarer Speicher eingebaut. Bei Lichteinfall auf die Solarzelle auf dem Zifferblatt wird Licht in elektrischen Strom umgewandelt und der Speicher wird aufgeladen. Die erlaubte Toleranz bei diesen Uhren ist 15 Sekunden Abweichung pro Monat.


Wasserdichtigkeit:

Ohne Angabe der Wasserdichtigkeit - Die Uhr ist nicht wasserdicht.

30 m - Widerstandsfähigkeit gegen Regen und Feuchtigkeit

50 m - wasserdicht - zum Schwimmen bis 1 Meter Tiefe geeignet

100 m - wasserdicht - zum Schwimmen und Tauchen bis 15 Meter Tiefe geeignet

200 m - wasserdicht - zum Tieftauchen bis 80 Meter Tiefe geeignet


Das Material der Uhr:

Kunststoff - ist für Sportuhren geeignet - ihr Hauptvorteil ist das geringe Gewicht. Beim Tragen unterliegen sie der Korrosion nicht. Geeignet für Allergiker.

Metall - wird für billigere Metalluhren verwendet. Der Vorteil ist der niedrige Preis. Diese Uhren unterliegen der Korrosion und sind für Allergiker nicht geeignet.

Rostfreier Stahl - hochwertige Gehäuse, die der Korrosion nicht unterliegen und sie rufen gewöhnlich keine allergischen Reaktionen hervor. Der Nachteil ist ein höheres Gewicht.

Titan - ein hochwertiges Metall, das der Korrosion nicht unterliegt und sehr leicht ist. Es ist für Allergiker geeignet.

Bicolor - Kombination von Stahl und Gold ist sowohl auf dem Gehäuse als auch auf den Schlaufen zu finden.

PVD-Belag - Der PVD-Belag ist eine Farbe, die hoch widerstandsfähig gegen die mechanische Abnutzung ist.


Funktionen:

12/24-Stundenformat - Bei Digitaluhren ist die Anzeige des AM- oder PM-Modus (im 12- oder 24-Stundenformat) möglich.

24-Stunden-Anzeige - Bei Analoguhren werden alle 24 Stunden angezeigt.

Analogwecker - Der Alarm wiederholt sich alle 12 Stunden, falls er keine 24-Stundenanzeige hat.

Vibrationsalarm - Zur eingestellten Zeit ertönt ein Tonsignal und die Uhr vibriert zugleich.

Analog - Zeitanzeige mit Zifferblatt und Zeiger (Stunden-, Minuten-, Sekundenzeiger)

Automatische Hinterbeleuchtung - Die Hinterbeleuchtung des Displays oder des Zifferblatts schaltet automatisch ein.

Barometer - Gerät zum Messen des Luftdrucks

Datumsanzeige - Die Datumsanzeige kann automatisch sein. Der Tag wird entweder auf dem Zifferblatt in einem Fenster für die Datumsanzeige angezeigt oder ein Analogzeiger zeigt nur die entsprechende Nummer an.

Tag - Der Wochentag wird in einem Fenster auf dem Zifferblatt angezeigt oder der Analogzeiger zeigt auf den entsprechenden Tag.

Duale Zeitanzeige - Es wird die Zeit in zwei Zeitzonen angezeigt.

Hinterbeleuchtung - Es ist die Hinterbeleuchtung des Displays oder des Zifferblatts.

Mondphase - Die Mondphase wird angezeigt.

Stundensignal - Das Tonsignal für jede volle Stunde kann ausgeschaltet werden.

Chronograph - Neben der normalen Zeitanzeige besitzt ein Chronograph auch die Funktion der Stoppuhr.

Kalender - Der Kalender zeigt den Tag, den Monat und das Jahr an.

Kombiniert - Die Zeitanzeige mit Zeiger ist mit dem Digital-Display kombiniert.

Kompass - Der eingebaute Sensor zeigt zum magnetischen Nordpol.

Krone - Die Krone ist das Rädchen am Uhrengehäuse, das zum Aufziehen der Uhr - oder in herausgezogenem Zustand zum Stellen der Uhr - dient.

Lumineszente Beschichtung - Durch die Beschichtung mit Leuchtmasse kann nach vorheriger Lichteinwirkung die Zeit auch bei schlechter Sichtbarkeit oder im Dunkeln abgelesen werden.

Drehbare Lünette - Die Lünette ist Teil des Uhrgehäuses. Es handelt sich um einen Ring, der zifferblattseitig auf den Gehäusekorpus montiert ist. Bei einfachen Analoguhren ist sie zum Zeitmessen geeignet.

Perpetual Calendar - Der vorprogrammierte Kalender bemerkt den Unterschied zwischen der Länge der Monate und den Unterschied zwischen dem Normaljahr und Schaltjahr. Er wird in Analoguhren verwendet.

Weltzeituhr - Es wird die Zeit in allen Zeitzonen der Welt angezeigt. Die Zonen werden nach Städten (London, New York usw.) geteilt.

Tachometer - Es ist eine Skalenanzeige auf der Uhr, die zur Bestimmung der Geschwindigkeit verwendet werden kann.

Timer - Es ermöglicht Rückwärtsmessungen bis Null. Sie können von einer vorher eingestellten Zeit auf Null (Tonsignal als Hinweis) zurückzählen lassen.

Höhenmesser - Der eingebaute Drucksensor ermöglicht die Umrechnung des Drucks zur Meereshöhe.

© 2008 – 2018 K&B time, spol. s r. o.
Page developed by Eriksson Studio
Design by inMAD Design